Corona Information

Hinweise zur Corona-Pandemie

Als Heilpraktikerin gehöre ich zu den medizinischen Versorgern, d.h. ich darf Sie auch während der Corona-Pandemie behandeln.
Durch Verzicht auf das Händeschütteln, durch Händedesinfektion, das Tragen von Masken, Abstand und regelmäßiges Lüften wird für Sie das Risiko, während der Behandlung mit dem Corona-Virus (Sars-CoV-2) in Berührung zu kommen, stark minimiert. Meine Terminplanung sieht vor, dass in der Regel kein Patient / Klient mit einem anderen in Kontakt kommt. Nach einem festgelegten Hygieneplan werden zu Beginn und nach Ende der Sprechzeiten, sowie nach jedem Patienten / Klienten Türgriffe, Ablagen, Stühle, Eingangsbereich, sowie eingesetztes Arbeitsmaterial desinfiziert. Inzwischen bin ich vollständig gegen Corona geimpft.

Sollte Sie selbst oder jemand in Ihrem persönlichen Umfeld eine bestätigte Infektion mit dem Corona-Virus haben, sehen Sie bitte unbedingt von einem Besuch in meiner Praxis ab. Dies gilt auch wenn Sie unter grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Atemprobleme oder Durchfall leiden. In diesem Fall muss ich eine Behandlung ablehnen. Als Heilpraktikerin ist mir die Behandlung einer Infektionskrankheit nach §20 des Infektionsschutzgesetzes, wie z.B. eine Corona-Infektion, verboten. In diesem Falle wenden Sie sich bitte umgehend telefonisch an Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.